Heidi Niehaus alias nikal :

„Lese ich einen gestalteten Text, so bleiben meine Gedanken vielleicht an einem bestimmten Fragment hängen.                                                                                                                   Die kalligraphische Umsetzung, das Zitat wieder und wieder in großzügiger Bewegung  aus der Mitte des Körpers heraus zu schreiben, gibt mir unendlichen Raum, unendliche Zeit,  in vielschichtige Assoziationen und in die Tiefen der Erinnerung einzutauchen,

                                 beglückend – bereichert – selbstvergessen.“

Klang und Rhythmus ausgewählter Texte, Textzeilen, Textfragmente formen den visuellen  künstlerischen Prozess der Musikerin.                                                                                       Den Betrachter laden sie ein, mit seinem eigenen Erleben in die Farbkompositionen einzutauchen und an dem kreativen Geschehen auf seine ganz persönliche Weise teilzuhaben.

Die Künstlerin bietet individuelle Workshops an :

„Serendipity finden, was man nicht gesucht hat“

Informationen dazu unter „Aktuelles“

                                                                    

Herzliche Einladung zur nächsten Ausstellung

„Musik für die Augen“  

14.05.- 09.07. 2023   in der Strandkirche 23683 Scharbeutz                                               Ausstellungszeiten und weitere Details in „Aktuelles“

Aktuelle Beiträge